Das Sozialwerk Bethesda e.V.

Das Sozialwerk der Volksmission entschiedener Christen e.V. wurde am 25. August 1979 gegründet. Die Initiative zum Bau eines Alten und Pflegeheims ging damals vom Bauunternehmer Willi Botzkowski aus, der den Bauplatz und Startkapital zur Realisierung des Vorhabens zur Verfügung stellte. Die weitsichtige und erfolgreiche Umsetzung des Projektes, konnte Pastor Gottlob Ling als gewählter Vorsitzender in die Hand nehmen. Zu seinen Hobbys, die er schließlich auch beruflich leidenschaftlich gerne ausübte, gehörte neben dem Predigen auch das Bauen. Damals wurde mutig der Grundstein zu stetigem Wachstum gelegt.
Nach 29 Jahren gab er den Vorsitz des Vereins an Thomas Gengenbach ab, der die Geschicke des Vereins bis Juli 2013 erfolgreich weiter lenkte. Seit Juli 2013 übernahm Peter Mayer den Vorsitz. Inzwischen trägt das Werk den Namen "Sozialwerk Bethesda". Der Name Bethesda heißt übersetzt: Haus der Barmherzigkeit. Er geht zurück auf eine Erzählung im Matthäus Evangelium. Jesus heilte einen kranken am Teich Bethesda, der dort schon viele Jahre vergeblich auf Hilfe wartete. Dieser kranke Mann, sagt zu Jesus, dass er keinen Menschen hat, der ihn hilft. Diese helfende Hand, wollen die Mitarbeiter und MItarbeiterinnen im Sozialwerk Bethesda heute sein.
Durch eine glückliche Personalauswahl, durch Gottvertrauen, Risikobereitschaft und unternehmerisches Geschick wuchs aus kleinen Anfängen ein inzwischen mittelständisches Unternehmen heran.